Startseite
  Über...
  Archiv
  songtexte
  gedichte
  tests
  videos und musik
  sms sprüche
  fragen
  bilder
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   meine andere seite von mir die ich besser finde
   dunkeltor
   google
   magistrix
   youtube

http://myblog.de/broken-angie

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich halt durch

ich halt durch!
schwur ich mir!
mein schwur brach ich nie!
zwingte mich!
es durch zu stehen!
will es schaffen!
kann es auch schaffen!
denke ich!
habs schon soviele jahre geschafft!
schaff ich auch den rest noch!
bin mir nicht mehr sicher!
Ich kann nicht mehr!
musste schon zuviel ertragen!
habs aber niemanden erzählt!
alle hielten mich für ein loser!
nur weil ich anders war!
nicht so angezogen war wie ihr,
und nicht das gleiche gemacht habe!
ich hielt trotzdem durch!
manchmal denke ich:
das ich es nicht wert bin zu leben!
hab trotzdem nie versucht mich Umzubringen!
weil ich durchgehalten habe!
warum glaube ich jetzt nicht mehr daran?
das ich durchhalten,
es schaffen kann?
ich weiß es nicht, will es aber wissen!
ich denke sogar schon über den Tod nach!
ziehe mir mehr dunkele Sachen an wie früher!
habe sogar nur noch ein paar sachen die sind noch
Hell wie meine Hoffnung ich könnte es irgendwann
mal schaffen, durch zu stehen!
meine Hoffnung schwindet!
von tag zu Tag immer einbisschen mehr.
ich denke sogar viel nach!
schreibe viele gedichte!
irgendwas das lenkt mich vom schmerz ab!
vor der Einsamkeit die mich umgibt!
von den leuten, die glücklich sind?
manchmal tue ich sogar glücklich,
weil niemand meinen schmerz mit bekommen soll!
keiner soll leiden unter meinen schmerz (gefühlen)!
so dachte ich früher!
heute denke ich keiner mag mich sie tuen nur so
um mich zu teuschen dass ich es glaube das
sie mich mögen!
weinen kann ich schon lange nicht mehr!
selbst bei der beerdigund von meinen Opa
konnte ich nicht weinen oder traurig sein,
sogar bei meinen Vater konnte ich nicht
weinen wo ich erfahren habe das er TOD ist!
anstatt zu weinen oder sowas schwieg ich
frass alles in mich hinein und schrieb meine
gedanken auf!
Ich glaube!
das hilft sogar einwenig!
ich glaube nicht ich weiß es!
dann denke ich nicht mehr soviel nach!





Unerwiderte Liebe

Kannst du mir noch einmal verzeihen?
Ich weiß nicht was ich gesagt habe
Aber ich wollte dich nicht verletzten

Komm zu Bett, lass mich nicht alleine schlafen;
Konnte nicht die leere füllen die du gezeigt hast,
wollte niemals dass es so kalt wird
hast nicht mal genug getrunken um zu sagen dass du mich liebst

Siehst mich suchst mich
Ich kann fühlen wie du mich nieder drückst
Ich fürchte dich und liebe dich
Ich kann fühlen wie du mich nieder drückst

Selbstständig
Kalt und wieder allein
Kann das wirklich das sein was du wolltest?

Eingeschränkt an jedem Körperglied, durch die Fesseln der Angst.
Versiegelt mit Lügen, durch so viele Tränen.
Von innen her verloren, das Ende verfolgend,
kämpfe ich für die Möglichkeit erneut belogen zu werden.





Schmerz:


Eingeschränkt an jedem Körperglied, durch die Fesseln der Angst.
Versiegelt mit Lügen, durch so viele Tränen.
Von innen her verloren, das Ende verfolgend,
kämpfe ich für die Möglichkeit erneut belogen zu werden.

Bitte, bitte vergib mir,
aber ich werde nicht wieder nach hause kommen,
vielleicht eines tages wenn du wach geworden bist,
und kaum bewusst, wirst du zu niemanden sagen:
„ fehlt nicht irgendwas?“

Wie kann ich vorspielen das ich es nicht sehe
was du so nachlässig versteckst
Ich habe sie bluten sehen
Du hast mich atmen hören
Ich bin innerlich erforen und hab mich abgewandt
Ich muss träumen

Verweile tief
weich, dunkel und traumlos
weit unter meinen Albträumen und Einsamkeit
Ich hasse mich
dafür ohne dich zu Atmen
Ich möchte für dich nichts mehr empfinden



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung