Startseite
  Über...
  Archiv
  songtexte
  gedichte
  tests
  videos und musik
  sms sprüche
  fragen
  bilder
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   meine andere seite von mir die ich besser finde
   dunkeltor
   google
   magistrix
   youtube

http://myblog.de/broken-angie

Gratis bloggen bei
myblog.de





ASP - Hässlich

Hässlich will ich für euch sein
Und wie ein böser Traum
Der euch nicht nur des nachts besucht
Und ihr entkommt ihm kaum

Wenn du mich fragst, warum ich so hässlich bin
Und wie ich leben kann, wenn ich so hässlich bin
'S ist wie du sagst, bin hässlich und nichts wert
Man sieht es mir schon an: mein Inneres verkehrt

Hässlich will ich für euch sein
Und wie ein böser Traum
Der euch nicht nur des nachts besucht
Und ihr entkommt ihm kaum
Der Spiegel eures Innern
Ihr wisst es nur noch nicht
Ich zeig euch eure Seele
In meinem hässlichen Gesicht

Könnte wenigstens versuchen, so schön wie ihr zu sein
So unergründlich gut und blütenrein
Ich steh abseits, eine ganze Welt entfernt
So, fremd denn eure Schönheit hab ich nie gelernt

Hässlich will ich für euch sein
Und wie ein böser Traum
Der euch nicht nur des nachts besucht
Und ihr entkommt ihm kaum
Der Spiegel eures Innern
Ihr wisst es nur noch nicht
Ich zeig euch eure Seele
In meinem hässlichen Gesicht

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ASP - Versuchung

Ich weiß, du bist für mich geschaffen.
Ja, du bist nur für mich gedacht.
Ich hab' dich oft verflucht.
Und dich doch gesucht.
Jetzt seh' ich dich,
Ich hab' die Augen zugemacht.

Ich mußte dir den Weg erst zeigen,
Der durch die tiefsten Höllen führt.
Ich lösche mit der Hand
Den feuchten Fieberbrand,
Der in dir schwelt,
Zu lange hat dich nichts berührt.

Du mußtest das Leben überwinden.
Ich hab' alles längst verloren.
Nur so konntest du mich
Schließlich finden.
Und so wirst du neu geboren.

Wir sind vereint.
Es wird vergehen.
Die Welt versank.
Du hast geweint.
Wir sind vereint.
Kannst du mich sehen?
Unheilbar krank.
Wir sind vereint.
Wir sind vereint.
Laß' es geschehen!
Nimm deinen Lauf!
Nichts wie es scheint.
Wir sind vereint.
Ich laß' mich gehen.
Ich breche auf.
Wir sind vereint.

Nun fühle ich mich wie verwandelt.
Ich glaube fast ich bin verrückt.
Ich hab' es so vermißt,
Daß jemand in mir ist
Und wenn du gehst,
Bleibt nur die Hülle leer zurück.

Wir können nur zusammen fliegen,
Wenn du dich endlich fallen läßt.
Komm, laß' doch einfach los.
Ich geb' dir einen Stoß.
Ich zeig' es dir, zuerst das Leben,
Dann den Rest.

Du mußtest dich so sehr überwinden.
Ich hab' alles längst verloren.
Nur so konntest du dich
Schließlich finden.
Und so wirst du neu geboren.

Wir sind vereint.
Es wird vergehen.
Die Welt versank.
Du hast geweint.
Wir sind vereint.
Kannst du mich sehen?
Unheilbar krank.
Wir sind vereint.
Wir sind vereint.
Laß' es geschehen!
Nimm deinen Lauf!
Nichts wie es scheint.
Wir sind vereint.
Ich laß' mich gehen.
Ich breche auf.
Wir sind vereint.
Es wird vergehen.
Die Welt versank.
Kannst du mich sehen?
Unheilbar krank.

Wir sind vereint.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ASP - Geisterjagt (Träne im Meer)

Wie etwas, an das man sich nicht erinnern kann
Aber doch niemals vergisst
-Ein toter Punkt in deinem Kopf-
Immer, wenn du hinschaust schon verschwunden ist
Wie ein Hilferuf, auf den nie eine Antwort folgt
Wie die Hand, die nie ganz die Haut berührt
Wie ein Ton, den du niemals hörst
Der dennoch tief in deinem Bauch vibriert

So lange her
Träne im Meer
Für alle Zeit
Seele entzweit
Suche ohne Plan
Schreie im Orkan
Universum leer
Träne im Meer

Wie taube Zehen zu lange im Schnee getanzt
Ein Wort, das dir auf der Zunge liegt
Wie ein kleiner Schwarzer Schmetterling
Kaum, will die Hand sich um ihn schließen, weiterfliegt
Wie ein Echo von lang vergangenen Frühlingstagen
Bevor der Winter kommt, die Bäume Trauer tragen
Wie das Geräusch, das dich weckt tief in der Nacht
Schon verklungen doch liegst du stundenlang wach

So lange her
Träne im Meer
Für alle Zeit
Seele entzweit
Suche ohne Plan
Schreie im Orkan
Universum leer
Träne im Meer

Wie der Schmerz in der Hand vor Jahren schon amputiert
Wie das Gefühl, wenn die Mutter ihr Kind verliert

So lange her
Träne im Meer
Für alle Zeit
Seele entzweit
Suche ohne Plan
Schreie im Orkan
Universum leer
Träne im Meer
Für alle Zeit
Seele entzweit
Schon so lang geplagt
Auf der Geisterjagd
Universum leer
Träne im Meer

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Fick dich
Interpret: Anna David

Es gab ne Zeit,
wo ich wirklich alles für dich tat
war für dich da
scheiß egal wann du gerufen hast
du warst am Boden
hab dich aufgefangen
jedes Mal
es ist vorbei
yeah

ich will das du deine Sachen holst
und von hier abhaust
ich bin sicher
es gibt jemand
der die scheiße glaubt
der durch das alles geht
und dir noch einmal vertraut
es ist vorbei
baby

Jetzt versteh ich
Ich will das du gehst
Oh no no
Alles verloren
Was du geschworn (was du geschworn)
Tief in dir weißt du auch
Es ist zu spät

Für all die Male die du mir wehgetan hast
Für all die Zeit
Die ich bei dir verlorn hab
Für all die Male
Die du mich enttäuscht hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich

Für all die Tage
Die du mich angepisst hast
Für all die Male
Die du viel zu schwach warst
Für all die Tage
Denen du mich gedisst hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich(ja fick dich)


Es gab ne Zeit
Wo ich sicher war das du das bist
Mit dem ich lachen wollte, weinen konnte, sicher war
Du hast bewiesen
Das du der falsche Typ bist
Es ist vorbei
Yeah

Jetzt versteh ich
Ich will das du gehst
Oh yeah yeah
Alles verloren
Was du geschworn (was du geschworn)
Tief in dir weißt du auch
Es ist zu spät

REFRAIN:

Für all die Male die du mir wehgetan hast
Für all die Zeit
Die ich bei dir verlorn hab
Für all die Male
Die du mich enttäuscht hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich

Für all die Tage
Die du mich angepisst hast
Für all die Male
Die du viel zu schwach warst
Für all die Tage
Denen du mich gedisst hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich(ja fick dich)


Für all die Male die du mir wehgetan hast
Für all dieZeit
Die ich bei dir verlorn hab
Für all die Male
Die du mich enttäuscht hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich

Für all die Tage
Die du mich angepisst hast
Für all die Male
Die du viel zu schwach warst
Für all die Tage
Denen du mich gedisst hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich(ja fick dich)

Oh ich will das du gehst
Oh oh yeah

Für all die Male die du mir wehgetan hast
Für all die Zeit
Die ich bei dir verlorn hab
Für all die Male
Die du mich enttäuscht hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich

Für all die Tage
Die du mich angepisst hast
Für all die Male
Die du viel zu schwach warst
Für all die Tage
Denen du mich gedisst hast
Für Schmerzen
Vergiss dich
Vergiss mich
Fick dich


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Sterben!
Interpret: Liza Li

So wie du mich ansiehst,
So wie du mich ausziehst,
So wie du dich festliebst,
soll es sein!

So wie du mir Mut machst,
So wie du mich anlachst,
So wie du mich sein lässt,
wie ich bin!

Ist ein Wunder ist ein Wunder ist ein wunderbares glück
Ist ein Wunder
ist ein Wunderbarer Augenblick

Zu sterben denn schöner kann es garnicht werden
in deinen Armen zu sterben
denn schöner kann es garnicht sein
zu sterben
denn schöner kann es garnicht werden
in deinen Armen zu sterben
denn schöner kann es garnicht sein

So wie du mich wachküsst
so wie du im schlaf bist
so wie du mir einfach vertraust

So wie du mir halt gibst
So wie du was einsiehst
So wie du mir sagst das du mich liebst

Ist ein Wunder ist ein Wunder ist ein wunderbares glück
Ist ein Wunder
ist ein Wunderbarer Augenblick


Zu sterben
denn schöner kann es garnicht werden
in deinen Armen zu sterben
denn schöner kann es garnicht sein
zu sterben
denn schöner kann es garnicht werden
in deinen Armen zu sterben
denn schöner kann es garnicht sein

denn schöner kannes garnicht sein...
denn schöner kann es garnichtsein...
zu sterben




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Erinner' mich dich zu vergessen
Interpret: Yvonne Catterfeld

Oooooooh
Erinner’ mich dich zu vergessen.....
Erinner’ mich,
Die Träume nicht mehr zu teilen.
Erinner’ mich,
Es geht mir besser allein.
Erinner’ mich,
Frei zu sein.

Wie jeden Tag,
lagst du neben mir.
Du warst noch da,
Nur deine Liebe nicht hier.
Seit dem Augenblick,
Gibt es kein Zurück....

Es tut noch weh.
Geh’!
Erinner’ mich dich zu vergessen.
Ich bin süchtig wie besessen.
Erinner’ mich,
Dass ich dich übersteh’.
Ooohh....
Geh’!
Erinner’ mich dich zu vergessen,
Mein Versprechen nicht zu brechen.
Erinner’ mich nach vorn zu schau’n.
Ich schaff’ es kaum
Aus diesem Alptraum.

Erinner’ mich,
Den Stolz nicht nur zu verlieren.
Erinner’ mich
An mein Leben vor dir,
Wo immer ich
Steh’ ohne dich.
Ich bin stärker
Mit der Wut im Bauch.
Die Tränen spülen dich aus mir raus.
Doch bei jedem Schritt
Nehm’ ich die Bilder mit.

Es tut noch weh.
Geh’!
Erinner’ mich dich zu vergessen.
Ich bin süchtig wie besessen.
Erinner’ mich,
Dass ich dich übersteh’.
Oooohh
Geh’!
Erinner’ mich dich zu vergessen,
Mein Versprechen nicht zu brechen.
Erinner’ mich nach vorn zu schau’n.
Ich schaff’ es kaum
Aus diesem Alptraum.

Je mehr ich versuch’ zu verstehen,
Desto weniger weiß ich,
Wohin unsere Wege gehen.
Auch wenn es wie ein Messer sticht,
Wirf mir die Wahrheit ins Gesicht.

Erinner’ mich dich zu vergessen.
Ich bin süchtig wie besessen.
Erinner’ mich,
Dass ich dich übersteh’.
Ohh…
Geh’!
Erinner’ mich dich zu vergessen,
Mein Versprechen nicht zu brechen.
Erinner’ mich nach vorn zu schau’n.
Ich schaff’ es kaum
Aus diesem Alptraum.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung